top of page

OSTFRIESISCHE
HANDWEBKUNST
Gast: Linda Detering

IMG_2370.jpeg

Die Modedesignerin Linda Detering ist Inhaberin der Handweberei "Fiefschaft". Sie erlernte den Handwerksberuf der Weberei in Schottland im Zuge eines Textilstudiums und machte ihren Master in Textildesign an der Heriot-Watt University in Galashiels in Schottland.

2021 übernahm sie die Handweberei mit Ladenlokal mitten im historischen Ortskern von Dornum von Irene Steffens. "Fiefschaft" bezeichnet auch einen traditionellen Stoff, der auf fünf ("fief") Schäften gewebt wird. Geplant ist der Umzug der Werkstatt mit einer Vielzahl von Webstühlen ins Nachbarhaus, welches derzeit vom Baudenkmalpfleger und Architekten Kai Nilson mit viel Expertise und visionärer Zuversicht dafür vorbereitet wird.

Seit 2023 gehört das Handweben zum immateriellen Kulturerbe. Eine der ältesten Handwerkstechniken wurde neben 143 anderen Künsten von der UNESCO-Kommission in das bundesweite Verzeichnis aufgenommen.

Linda fertigt als Künstlerin übrigens auch textile Collagen an und sogar der Hund kommt zu Wort - naja, fast.

Im Interview spreche ich mit Linda darüber,

  • ob der mit Leinenkette und Wollschuss gewebte Stoff "Fiefschaft" typisch ostfriesisch ist und wie er bereits in früheren Zeiten wettertauglich gemacht werden konnte,

  • was das Bäckerhandwerk damit zu tun hatte,

  • warum er im Stehen und mit "ordentlich Bums" gewebt wird,

  • welche Herausforderungen das Weberei-Handwerk mit sich bringt,

  • warum jeder Webstuhl in der Fiefschaft einen eigenen Namen und seine persönliche Geschichte hat,

  • dass dieser Handwerksberuf einen meditativen Nebeneffekt hat, aber leider immer mehr aus der Berufswelt verschwindet,

  • warum in der Fiefschaft Wert auf hochwertige Stoffe aus möglichst natürlicher Herstellung gelegt wird,

  • wie sie durch ein eingefädeltes "Blinddate" die ehemalige Inhaberin Irene Steffens kennenlernte und das Unternehmen nach einem einjährigen Praktikum übernahm und folglich ihr Leben in der Weltstadt Hamburg gegen den Umzug in das beschauliche Dornum eintauschte, 

  • was der Himmel in Ostfriesland damit zu tun hat,

  • was Bäumen ist, warum dabei nicht geredet wird und wann es einen "Bäumschnaps" gibt,

  • warum ihr unternehmerisches Denken praktisch in die Wiege gelegt wurde,

  • dass die Kombination aus Arbeit und Leidenschaft das Geheimnis ist, um einen Beruf mit Freude ausüben zu können,

  • und warum man natürlich auch Kundschaft dafür braucht.

In der "Fiefschaft" mitten im historischen Ortskern von Dornum kann man Kleidungsstücke, Decken, Kissen, Geschirrhandtücher und vieles mehr kaufen. Ein Besuch lohnt sich immer!

IMG_2368.jpeg

Das Kaffeeschaf

IMG_2372.jpeg

Irene Steffens & Hanna Sander bei der Arbeit

bottom of page